07/11/2016 • Fitness-Check in Markgröningen

2016_11_02_jacobi_ld_01_web Nach der Saison ist vor der Saison. Für das Motocross Fahrerlager beginnt jetzt die Vorbereitungsphase für die kommende Saison. Ein entscheidender Faktor eines guten Motocrossers ist seine tadellose Fitness. Gutes fahrerisches Können und Schnelligkeit ist nur eine Voraussetzung um ein Rennen zu gewinnen, oft entscheidet aber die Kondition eines Fahrers über den Ausgang des Wettkampfes.

Dies gilt natürlich auch für den Thüringer Henry Jacobi. Nach einem Monat Pause, heißt es nun mit den Vorbereitungen für die Saison 2017 zu starten. Um einen Ausgangspunkt seines körperlichen Zustandes zu bekommen, unterzog sich der 19-Jährige einer sportmedizinischen Untersuchung bei der baden-württembergischen Firma ORTEMA. „Ich trainiere bereits seit zwei Wochen wieder intensiv mit meinem Fitness-Trainer. Es ist aber für das Training wichtig, genaue Untersuchungen vorliegen zu haben, auf denen man das Training zielgerichtet aufbauen kann. Das ist der Grund warum ich die Testung bei ORTEMA absolviert habe.“

Überprüft wird Ausdauer, Kraft, Koordination und natürlich der orthopädische Gesundheitsstand des Sportlers. „Der Test ist anstrengend aber am Ende weiß man wo man steht. Ich habe im letzten Winter hart an meiner Fitness gearbeitet und das hat sich auch bei den Rennen gezeigt, denn oft konnte ich noch am Rennende Bestzeiten fahren. Luft nach oben ist aber immer, deshalb werde ich noch härter arbeiten.“

Ein schöner Abschluss des Ausflugs nach Baden-Württemberg war die Vertragsverlängerung zwischen Henry Jacobi und ORTEMA. Auch 2017 wird der Förderfahrer des ADAC Hessen-Thüringen von den Markgröningern unterstützt. „Ich freue mich, dass ORTEMA auch in der kommenden Saison an meiner Seite ist. Uns verbindet eine lange und gute Partnerschaft und für mich ist es wichtig, dass ich mich auf die Protektoren verlassen kann und mich geschützt fühle.“ Mit aussagekräftigen Werten und viel Motivation geht es jetzt ins Training.