Deutsche Jugend Motocross Meisterschaft 85ccm Moorgrund

Henry Jacobi baut DM-Führung mit Doppelsieg weiter aus
Nach dem glänzenden DM-Auftakt in Laubus-Eschbach reiste DM-Leader Henry Jacobi mit viel Selbstbewusstsein und breiter Brust zur zweiten Veranstaltung der Deutschen Jugend Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm nach Moorgrund in Thüringen.
20100503201059Bereits im Zeittraining konnte sich das Nachwuchstalent sehr gut in Szene setzen, hielt lange Zeit die Bestzeit in Händen und stand am Ende mit seiner Kosak-KTM auf dem zweiten Startplatz. „Da die Strecke sehr eng und kurz ist, habe ich gleich zu Beginn Druck gemacht und meine schnellste Runde gefahren. Denn Rest des Zeittrainings bin ich entspannt angegangen und habe verschiedene Spuren ausprobiert. In dem dichten Verkehr auf der Strecke bedurfte es viel Glück für eine weitere freie Runde. Der zweite Startplatz hat mich nicht beunruhigt, hier ist egal ob du als Erster, Zweiter oder Dritter ans Startgatter gehst.“
Diese These untermauerte der Bad Sulzaer dann auch in beiden Rennen mit dem Hole-Shot. Doch das Glück war Jacobi zunächst nicht hold. Nach einem Fahrfehler musste er die Führung in Lauf eins an den heranstürmenden Marten Borchert abgeben und sich zunächst mit den zweiten Rang zufrieden geben. Im Laufe der Renndistanz setzte er den Führenden mehr und mehr unter Druck und zog letztendlich unwiderstehlich an die Spitze des Feldes. Borchert ließ sich allerdings nicht abschütteln und die beiden Teamkollegen boten den Zuschauer Motocross-Sport vom Feinsten. Im Ziel war es dann Jacobi, der als Erster die Zielflagge sah.
Der zweite Lauf wurde dann fast zu einer Kopie des ersten Rennens. Jacobi schoss wieder mit der Kosak-KTM in Front, aber auch diesmal sollte es kein Start- und Ziel-Sieg werden. Gleich zu Rennbeginn streifte Jacobi ein Streckenabsperrband, welches sich zu allem Überfluss in der Bremse verfing und dort verschmolz. Ohne Bremswirkung musste Jacobi die Spitze ziehen lassen und auf Besserung hoffen. Im Verlauf der Renndistanz verbesserte sich die Bremswirkung zunehmend und der 13-Jährige blies zum Angriff. Wenige Runden vor Schluss setzte starker Regen ein und verwandelte die Rennstrecke in eine extrem rutschige Angelegenheit. Zu diesem Zeitpunkt kontrollierte Jacobi das Rennen aber schon hoch konzentriert von der Spitze und fuhr seinen Vorsprung sicher ins Ziel. Mit diesem Erfolg baute Jacobi seinen Vorsprung im Zwischenklassement der Deutschen Jugend Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm aus und führt mit der Maximalpunktzahl von fünfzig Zählern nach den beiden Auftaktveranstaltungen in Laubus-Eschbach und Moorgrund.
„Bisher ist alles fast perfekt gelaufen und ich freue mich über die Tabellenführung. Der Zweikampf mit Marten macht immer wieder Spass, wir werden dabei beide richtig gefordert und stacheln uns zu Höchstleistungen an. Das wird im weiteren Saisonverlauf sicherlich noch sehr spannend und ich bin froh mir, schon nach zwei Rennen einen kleinen Vorsprung erarbeitet zu haben. Schon jetzt freue ich mich auf das nächste Rennen am kommenden Wochenende in Dreetz.“

ADAC MX Junior Cup 2010 – #1 Fürstlich Drehna

Henry Jacobi startet mit Laufsieg in die Serie
Im brandenburgischen Fürstlich Drehna, gut 100km südlich von Berlin gelegen, fand das Auftaktrennen zum internationalen ADAC MX Junior Cup 2010 für Henry Jacobi statt. Die Rennstrecke „Rund um den Mühlberg“ forderte mit ihrem tiefsandigem Untergrund und einer Rundenlänge von gut 1800m das Fahrkönnen und höchste Konzentration der Nachwuchspiloten.
20100419104308Im Starterfeld der der knapp neunzig Piloten konnte sich Jacobi bereits im freien Training gegen die internationale Konkurrenz aus zwölf Nationen sehr gut behaupten und markierte die zweitschnellste Rundenzeit. Im Qualifikationstraining setzte der Bad Sulzaer dann noch einen drauf und sicherte sich mit der absolut schnellsten Rundenzeit überlegen die Pole-Position.
Bei strahlendem Sonnenschein und einer stattlichen Zuschauerkulisse ging es am Rennsonntag zum ersten Mal ans Startgatter und mit einer hervorragenden Reaktion konnte sich Henry Jacobi auf Rang vier im Spitzenfeld platzieren. Ohne großes Abwarten machte der 13-Jährige gleich richtig Druck, schob sich schnell auf die zweite Position und bereitete den Angriff auf den Führenden vor. Nachdem er diesen und dessen Spurenwahl intensiv studiert hatte, zog er mit einem tollen Überholmanöver vorbei und schob sich an die Spitze des Feldes. Von dort aus kontrollierte er das Geschehen nach Belieben, hielt seinen Vorsprung souverän und siegte am Ende überlegen.
Eine Demonstration seiner aktuellen Leistungsstärke zeigte Jacobi dann im zweiten Wertungslauf. In der ersten Kurve zu Fall gekommen, jagte er mit seiner Kosak-KTM vom letzten Platz kommend mit enormem Speed über die ausgefahrene Sandpiste. Mit Rundenzeiten die denen der Spitze ebenbürtig waren, kämpfte er sich Rang um Rang nach vorne und schaffte bis ins Ziel einen, unter diesen Umständen, sensationellen dritten Rang.
Mit diesem Erfolg konnte sich der Bad Sulzaer punktgleich mit dem Tagessieger auf dem zweiten Rang platzieren und hat so eine hervorragende Basis für den weiteren Saisonverlauf geschaffen.

„Mit dem Auftakt in den ADAC MX Junior Cup bin ich sehr zufrieden. Nachdem ich in den letzten Jahren immer wieder Pech in Fürstlich Drehna hatte, ist so ein Auftakt ja nahezu perfekt. Das Qualifying, das Warm-up und der erste Lauf sind perfekt gelaufen. Der dritte Platz im zweiten Rennen ist aber genauso viel wert. Nach dem Sturz bin ich gleich super ins Rennen gekommen, habe gute Spuren gefahren und richtig aufgeholt. Das hat einen Riesenspaß gemacht und dass ich dann noch Dritter geworden bin ist der Hammer.“

Henry Jacobi mit Doppel-Sieg zur DM-Führung

Mit Spannung reiste Henry Jacobi zum Auftakt der Deutschen Jugend Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm. Austragungsort war die ehemalige Grand-Prix Strecke im hessischen Laubus-Eschbach und richtiges Aprilwetter erwartete die Piloten.
20100413122140Bereits im Zeittraining freundete sich der Bad Sulzaer aus dem DMSB-KTM-Kosak-MX-Junior Team hervorragend mit der spektakulären Berg- und Talbahn an und markierte souverän die Bestzeit. Beim Start zum ersten Lauf setzte sich Jacobi gleich an die Spitze des Feldes, kontrollierte das Geschehen jederzeit und gewann am Ende überlegen.
20100413122244Wer nun auf einen ähnlichen Durchmarsch in Lauf zwei gesetzt hatte, der sah sich nur vier Kurven nach dem Start eines besseren belehrt. Jacobi musste auf Rang drei liegend zu Boden, da er seinem vor ihm stürzenden Teamkollege Marten Borchert im Getümmel der ersten Runde nicht mehr ausweichen konnte und ebenfalls eine Bodenprobe nahm. Jacobi rappelte sich schnell wieder auf und zeigte sich vom Geschehenen wenig beeindruckt. Mit den schnellsten Rundenzeiten setzte er dem Spitzenpulk nach und innerhalb weniger Runden leuchtete die Kosak-KTM mit der Startnummer 29 wieder an der Spitze. Jacobi lies nichts mehr anbrennen und holte mit dem zweiten Laufsieg auch den Gesamtsieg sowie die Führung im Zwischenklassement der Deutschen Jugend Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm.

„Im freien Training war die Strecke noch rutschig und schlammig, aber schon dort war ich bereits über eine Sekunde schneller als die Konkurrenz. Das konnte ich dann auch im Zeittraining umsetzen und hatte so die freie Wahl am Startgatter. Das habe ich sehr gut genutzt und mit dem Hole-Shot die Basis für den Laufsieg gelegt. Den Sturz im zweiten Lauf konnte ich leider nicht vermeiden, aber die Aufholjagd hat auch viel Spaß gemacht und die Saison hat optimal begonnen.“

Training mit dem DMSB KTM Kosak MX Junior Team in Fürstlich Drehna

20100123110428
am 27. und 28. März 2010 war ein offizielles Training mit dem DMSB KTM Kosak MX Junior Team unter der Leitung von Bernd Eckenbach auf der Rennstrecke in Fürstlich Drehna. Wie wir ankamen war die Strecke richtig gut präpariert, doch im Verlauf der beiden Tagen sorgten der ständige Regen und die Vielzahl der Fahrer für wirklich anspruchsvolle Bedingungen. Das war dann schon optimal, denn beim Auftaktrennen zum ADAC MX Junior Cup in wenigen Wochen an gleicher Stelle werden wir sicher keine Autobahn präsentiert bekommen. Alles in allem ein hervorragendes Training, was ich am Sonntagabend auch überall spüren und entsprechend gut einschlafen konnte. Jetzt arbeite ich auf den DM-Auftakt am 11. April in Laubus-Eschbach hin und hoffe, dann dort mit dem ersten Saisonsieg ins Titelrennen zu starten. Freu mich auf euren Besuch an der Strecke …

hjacobi29

Herzlich Willkommen auf meiner neuen Homepage

20100326163807hier erfahrt ihr Neuigkeiten zum Renngeschehen, Hintergründe zu meinen Rennen und hoffentlich auch etwas über meine Erfolge, die ich einfahren möchte. In diesem Jahr stehen der ADAC MX Junior Cup und die Deutsche Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm in meinem Focus. Meine Zielsetzung im ADAC MX Junior Cup sind die Top-3, während ich in der Deutschen Motocross Meisterschaft der Klasse 85ccm ganz klar den Titel im Visier habe.

hjacobi29